Wintersaison 2015/2016


Projektwoche in Altenkunstadt - Tennis für Grundschüler

Altenkunstadt/Burgkunstadt, 18.03.2016.

An drei Tagen waren Vladimir Nemec und Stefan Kornitzky wieder in der Grundschule Altenkunstadt zu Gast. Im Rahmen einer Tennis Projektwoche führten sie für jede Klasse jeweils eine 90-minütige Sporteinheit durch. Dabei stand neben Ballgewöhnung und -gefühl auch Geschicklichkeit im Umgang mit dem Tennisschläger, erste Vorhand-Schläge sowie Hockey auf dem Programm. Den Schülern wurden Gummibärchen als Dank für deren Teilnahme geschenkt. Um interessierten Kindern den Einblick in ein Tennistraining zu ermöglichen, bietet der Baur SV am 07. April um 15 Uhr, am 08.April um 16 Uhr und am 09.April um 12 Uhr wieder jeweils eine Stunde Schnuppertraining für Kinder und Jugendliche an.


Noah Schmiedel nach Sieg bei Erfurter Nachwuchs-Cup im MDR

Erfurt/Burgkunstadt, 06.03.2016. 

Die 10-jährige Baur SV - Nachwuchshoffnung Noah Schmiedel hat beim 4.Nachwuchs-Cup des TC Erfurt in der U-12 Konkurrenz den Sieg holen können. Im DTB-Turnier setzte sich Noah erst gegen den ein Jahr älteren Matthias Kutzer vom TC Weimar, dann gegen den ebenfalls älteren, an Position 2 gesetzten  Franz Pach vom Erfurter TC Rot Weiß und schließlich im Finale gegen Philip Herrmann vom TC Münchberg äußerst knapp mit 3:6 6:1 7:6 durch. Der Erfolg des bayerischen Talentkader-Spielers blieb nicht unbemerkt. Im Thüringen Journal des MDR Thüringen vom 07.03.2016 (19-19:30 Uhr) wurde Noah sogar in einem kleinen Bericht gezeigt, der im Anschluss in der Mediathek online abrufbar ist.


Integration durch Tennis - Schnuppertraining in Burgkunstadter Schule

Burgkunstadt, 03.03.2016.

Vom 01.03. - 03.03. waren unser Vereinstrainer Vladimir Nemec sowie Stefan Kornitzky zum bereits zweiten Mal in der Burgkunstadter Grundschule unterwegs. Mit spielerisch ausgelegten Übungen wurde dabei jeweils eine 90-minütige Sporteinheit für jede der acht Klassen als Tennisschnupperangebot durchgeführt. Dass der Sport generell in unserer Gesellschaft eine wichtige Funktion übernimmt, wurde daran deutlich, dass auch Flüchtlingskinder wunderbar spielerisch in eine Gemeinschaft integriert werden konnten, da im Sport keine Kultur- und Sprachbarriere existiert. 

Die Sportstunden wurden durch das Angebot drei weiterer Schnuppertrainings in der Tennishalle am 10.03. um 15 Uhr, am 11.03. um 16 Uhr und am 12.03. um 12 Uhr abgerundet. 


Erster Sieg der Saison - 9:5 gegen Scheßlitz

Bamberg/Burgkunstadt, 20.02.2016. Herren Winterrunde: TC Scheßlitz - BAUR SV Burgkunstadt 5:9

Unsere Herren traten zu ihrem vierten Spiel des Winters gegen den TC Scheßlitz an. In der Halle des MTV Bamberg stellte Pascal Mennel in Federer-Manier mit einem ungefährdeten 6:0 6:1 die Zeichen nach 50 Minuten auf Sieg. Auch Philipp Geßlein war beim 6:3 6:1 gegen Jürgen Goppert ohne Probleme. Dorian Uhlein an 3 kämpfte zwar, dennoch verlor er im Matchtiebreak gegen einen unangenehmen Gegner. An 1 traf Stefan Kornitzky auf Sebastian Schonath. Dass der Scheßlitzer nicht zu unterschätzen ist, wusste der 22-jährige bereits aus zwei vorherigen Begegnungen. Doch auch dieses mal war der Burgkunstadter der sicherere und bessere Spieler und holte das 6:2 nach den Einzeln.

In den Doppeln hatten dann Mennel/Kornitzky keine Probleme mit Schonath, S./Goppert. Uhlein/Geßlein kämpften gut, verloren aber die wichtigsten Punkte.

Somit stand mit einem 9:5 der verdiente erste Saisonsieg fest.

Die Ergebnisse:

Schonath, S. (7) - Kornitzky (7) 2:6 1:6

Haas, S. (14) - Mennel (11) 0:6 1:6

Schonath, J. (15) - Uhlein (13) 6:1 4:6 10:4

Goppert (22) - Geßlein (15) 3:6 1:6

 

Schonath, S./Goppert - Kornitzky/Mennel 0:6 2:6

Haas/Schonath, J. - Uhlein/Geßlein 7:6 6:4

 

Am Ostersonntag folgt nun noch der letzte Auftritt für die Herren gegen Heinersreuth bevor die rote Asche wieder ruft.


Unentschieden gegen SV Reundorf - 7:7 Endstand

Bamberg/Burgkunstadt, 23.01.2016. Herren Winterrunde: SV Reundorf - BAUR SV Burgkunstadt 7:7

Am diesem Samstag hieß es wieder Winterrunde für unsere 1.Herrenmannschaft. Der Gegner war in der Halle des MTV Bamberg der SV Reundorf. Es eröffneten Pascal Mennel gegen Mathias Wladarz. Nach einem starken ersten Satz fand der Kontrahent des Lichtenfelsers besser ins Spiel und gewann im Matchtiebreak gegen Mennel. Philipp Geßlein war an 4 gegen seinen Gegner überlegen, machte sich jedoch das Leben selbst schwer. Er gewann in einem äußerst spannenden Matchtiebreak. Dorian Uhlein an 3 hatte keinerlei Chance gegen Philipp Bürk. Im Spitzeneinzel trat Stefan Kornitzky gegen Fabian Wassmann an. Es war damit bereits das vierte Aufeinandertreffen der beiden. Der BAUR SV-Kapitän spielte zwar nicht ganz auf dem Niveau, das er von sich selbst erwartete, kämpfte jedoch und war einen Tick cleverer als Wassmann. Er behielt im zweiten Satz die Nerven, servierte fünf Aufschlagspiele in Folge durch und holte zwei Matchpunkte an den Obermain. Im Doppel wurde eine sichere Aufstellung gewählt. Dorian Uhlein mit Pascal Mennel waren gegen die gegnerische Nummer eins und zwei zwar auf verlorenem Posten, schlugen sich aber gut. Wenig Probleme hatten dafür Geßlein/Kornitzky gegen Bürk/Utley. Somit endete die Partie wieder einmal 7:7. 

Die Ergebnisse:

Wassmann (8) - Kornitzky (7) 5:7 4:6

Wladarz (10) - Mennel (11) 2:6 6:1 10:6

Bürk (13) - Uhlein (14) 6:1 6:1

Moser (17) - Geßlein, P. (15) 1:6 6:4 8:10

 

Wassmann/Wladarz - Mennel/Uhlein 6:4 6:0

Bürk/Utley - Kornitzky/Geßlein 1:6 1:6

 

Die BAUR-Herren haben nun noch zwei Spiele im Februar und März vor sich, bevor sich die erste Bezirksligasaison seit 16 Jahren langsam nähert. 

 


Unentschieden gegen Bayreuther Turnerschaft - 7:7 in erstem Spiel

Kulmbach/Burgkunstadt, 22.11.2015. Herren Winterrunde: BAUR SV Burgkunstadt - Turnerschaft Bayreuth 7:7

In der Halle des ATS Kulmbach fand das erste Winterrundenspiel unserer Herren gegen die Turnerschaft aus Bayreuth statt. Den Anfang machte Pascal Mennel gegen Benjamin Thorenz an Position 2. Der Lichtenfelser dominierte das Match aufgrund seiner schnellen Grundschläge und der deutlich zu hohen Anzahl an Fehlern des Gegners. Er gewann sicher 6:2 6:1.

An 4 traf Stefan Fürst auf Bastian Meyer. Der Bayreuther war hier der Spieler mit der geringeren Fehlerquote und dem größeren Druck und hatte mit Fürst beim 2:6 3:6 keine größeren Schwierigkeiten.

3:6 2:6 verlor auch Dorian Uhlein an 3 gegen Julian Wittmer nach durchschnittlicher Leistung. Die Verunsicherung und das mangelnde Vertrauen der letzten Monate waren dem Mainleuser deutlich anzumerken.

Das Spitzeneinzel endete mit einem nachdrücklichen Erfolg für Stefan Kornitzky gegen Heiko Bauer, 6:0 6:3 hieß es am Ende, der Bayreuther blieb ohne jede Chance gegen die BAUR SV - Nummer 1.

Im Doppel verloren Uhlein/Fürst gegen Bauer/Meyer mit 1:6 2:6 und Kornitzky/Mennel holten mit 6:2 6:2 drei Punkte für die BAUR-Herren gegen Thorenz/Schauerte.

Die Ergebnisse:

Kornitzky (7) -  Bauer     (10) 6:0 6:3

Mennel (11)  -  Thorenz (12) 6:2 6:1

Uhlein (13)    -  Wittmer (13) 3:6 2:6

Fürst (14)      -     Meyer (16) 2:6 3:6

 

Kornitzky/Mennel - Thorenz/Schauerte 6:2 6:2

Uhlein/Fürst           - Bauer/Meyer            1:6 2:6

 

Das nächste Spiel findet am 13. Dezember in Hof gegen die Mannschaft vom TC Hof statt. 


BAUR SV - Talent Noah Schmiedel vertritt den BTV gegen Österreich

München/Burgkunstadt, 15.11.2015. Ländervergleichskampf des U-10 Jahrgangs des BTV gegen Österreich

Am vergangenen Wochenende vertrat BAUR SV-Junior Noah Schmiedel die bayerischen Farben im Ländervergleichskampf zwischen der Kaderjugend des BTV (betreut von Irma Novak-Spumy sowie Timo Schwarz) und den besten österreichischen Talenten. Obwohl Bayern den Nachbarn aus der Alpenrebublik letztlich in der Gesamtabrechnung unterlag, gewann Schmiedel sowohl sein Einzel als auch das Doppel an der Seite von Robin Trono (TC Aschheim). Zudem bewies er sein sportliches Allround-Talent im ebenfalls ausgetragenen Fussballwettkampf der beiden Teams als Torschütze beim 5:4-Sieg der Bayern-Vertretung und konnte sich so erfolgreichster Akteur im BTV-Team nennen. In der langen Tradition dieses Wettstreits der "Nachbarstaaten" hatte bereits Dominik Thiem 2003 aufgeschlagen - ohne damals jedoch einen Sieg verbuchen zu können. But the rest is history...